Unsere Zuchtziele

In der Landesgruppe ARCD Mops & Bulldogge geht es den Züchtern darum, den Mops, die französische Bulldogge und den englisch Bulldog in seiner gesamtkörperlichen Konstitution gesund und leistungsfähiger zu züchten und eine Übertypisierung der Rassen zu vermeiden.

Es wird versucht, die Schnauzenpartie unserer genannten Rassen etwas nach vorne zu züchten, so dass wieder genügend Platz für Zunge und Zähne verbleibt - mit der Hoffnung, dass sich das Gaumensegel im Laufe der Zeit normalisiert – worauf bereits bestehende Nachzuchtuntersuchungen bei Mops und franz. Bulldogge schließen lassen.

Unser Bestreben geht für die Hunde dahin, z.B. eine ungehinderte Nahrungsaufnahme zu ermöglichen, indem besonders auf die Zahn-/Kieferstellung Wert gelegt wird und die Elterntiere daraufhin ausgewählt werden – alles im Rasse bedingten Rahmen des bestehenden Standards.

Die Nasenfalte soll vor allem bei Mops und französischer Bulldogge minimaler ausgeprägt, bestenfalls geteilt sein - um so einen entstehenden hinderlichen Druck auf die Nasenscheidewände vermehrt zu vermeiden und ein freieres Atmen in den oberen Atemwegen zu erreichen.



Die Statur der Rassen soll sich im Rahmen des „Wohlfühlens“ belaufen und dem Hund die Möglichkeit geben, sich ungehindert und ohne Einschränkungen zu bewegen.

Es sollten nur gut atmende, agile Elterntiere zur Weiterzucht zu verwenden, um dem daraus entstehenden Nachwuchs bestmögliche Voraussetzungen mitzugeben.

Die Augen sollten gut eingebettet in den Höhlen liegen.

 

Untersuchungen auf Rasse spezifische und auch erblich bedingte Erkrankungen wie PL, HD, ED, Augen- und Herzerkrankungen, PDE und besonders die Keilwirbelbildung beim Bulldog soll in den kommenden Jahren mit gezielter Selektion eine Gesundung der Rassen ermöglichen.

 

Das Züchten von Standartfarben sowie die alten Farben aufzufrischen, die standardmäßig nicht mehr all zu oft vorkommen, liegt unseren Züchtern am Herzen – solange sie dem Hund und seinen Nachkommen gesundheitlich weder gefährden oder im Schaden zufügen.

Mit Farben zu experimentieren liegt den Züchtern der ARCD - Landesgruppe Mops & Bulldogge fern. So wird der Interessierte vergeblich z.B. nach der Farbe „Merle“ in unseren gezüchteten Rassen suchen .